Close

28. April 2015

1. Runde im Kreissparkassenpokal der Schützen abgeschlossen

Die 40 Achtelfinalisten im Kreissparkassenpokal der Schützen stehen fest.
Titelverteidiger Glonn-Zinneberg ist ebenso dabei, wie Finalausrichter Eintracht Garching, der sich beim 3:2 in Haar allerdings schwer tat.
Das Kracherduell zwischen Gronsdorf und Lohhof entschied die SG Eichenlaub in einem hochklassigen Duell mit 3:2 für sich. Dennoch sind aufgrund der „Lucky-Looser“-Regelung beide Top-Favoriten auf den Titel eine Runde weiter. Titelansprüche meldete Hohenbrunn an, das mit einer Top-Leistung die auch nicht gerade schlechten Unterföhringer Immergrünschützen mit 4:1 bezwang. In der Region Ebersberg überraschte der fünffache Pokalsieger Hubertus Eglharting mit einem 3:2-Sieg bei den favorisierten Frohsinnschützen aus Egmating. Freilos hatten die SSG Altkirchen I und die Waldschützen Neubiberg.

Das Achtelfinale wird am 28. April ausgelost. Dann gibt es kein Wenn und Aber mehr, die Sieger sind eine Runde weiter, wer verliert ist raus. Setzlisten kennt man in diesem Wettbewerb nicht. Es kann also gut sein, daß wieder Favoriten direkt aufeinander treffen.

Folgende Verliererteams haben den Sprung unter die sechs ringbesten Mannschaften geschafft und bekommen im Achtelfinale eine zweite Chance auf den „Weg nach Garching“:

SG Gronsdorf I 2065 Ringe
Immergrün Unterföhring I 2064 Ringe
SGS Haar 2014 Ringe
Isarau Ismaning 1992 Ringe
Schützenfreunde Oberhaching II 1986 Ringe
Frohsinn Egmating KIEG-Heizung 1982 Ringe